Hauptprogramm

///Hauptprogramm
Hauptprogramm2018-11-06T16:00:36+00:00

FREITAG, 03. Mai

Plenarmoderation: Kerstin Breckner

Freitag, 3. Mai 2019

9.30 Exklusive Stadtführung abseits des touristischen „mainstream“

***
10.00-13.00 Mitgliederversammlung der GLE-Österreich (Mozart-Saal 1-3)
12.00  Eröffnung Kongressbüro

Plenarsaal (Europasaal)

14.00  Begrüßung durch den Präsidenten Christoph Kolbe
Übergabe an die Moderation

Begrüßung durch ein Mitglied der Salzburger Landesregierung

14.15-15.00 V1 Anton Nindl, (A) Freud, Frankl und die Folgen Psychodynamik aus existenzanalytischer Perspektive
15.00-15.45 V2 Alfried Längle,  (A) Die Psyche macht´s (un)möglich. Von der Weisheit und Eigenmächtigkeit der vitalen Kraft
15.45 Pause
16.15-17.00 V3 Konrad Paul Liessmann, (A) Die Macht und der Wille zu ihr
17.00-17.45 V4 Silke Birgitta Gahleitner, (D) Gewalt und Trauma in Begegnung und Beziehung bewältigen
17.45-18.15 Rückfrage an die ReferentInnen und Diskussion: Psyche und Macht 

***
19.00 Salzburg Museum: Panorama und Glockenspiel
19.00 Salzburg Museum: eine exklusive Führung in der Neuen Residenz
19.30 „Versteckte Winkel“ – Führung in der Festung Hohensalzburg
20.00 Stadtführung – Die Nachtwächter

SAMSTAG, 04. Mai

Plenarmoderation: Rupert Dinhobl

Samstag, 4. Mai 2019

Plenarsaal (Europasaal)

09-09.35 V5 Karin Steinert,  (A) Voll verwickelt. Therapeutische Schritte durch den Dschungel der Psychodynamik
9.35-10.10 V6 Brigitte Heitger-Giger, (CH) Nur getrieben? Zur Bearbeitung fixierter Verhaltensweisen
10.10-10.45 V7 Markus Angermayr, (A) Bevor du sprichst, spricht dein Körper zu dir. Freiraum durch Körperwahrnehmung
10.45 Pause
11.15-11.50 V8  Susanne Pointner, (A) „Wie soll ich meine Seele halten …“ Vom Schrei nach Liebe zum Zuruf des Liebenden
11.50-12.15 Rückfragen an die ReferentInnen und Diskussion: Psychodynamik in der Praxis
12.15 Pause
13.00 – 18.30 Parallele Symposia

  • A ) Psychotherapie & Beratung
  • B ) Beziehungsdynamik
  • C ) Leibhaftig
  • D ) Trauma
  • E ) Kinder, Jugendliche und ihre Lebenswelten
  • F ) Organisationsentwicklung
  • G ) Miteinander im Gespräch: Schulendialog
  • H ) Forschungsergebnisse aus Russland
  • I ) Forschung
  • J ) Einführung in die Existenzanalyse und Logotherapie
  • K ) Moderierter Dialog zu drei ausgewählten Plenarvorträgen

17.00-18.30 Emmanuel Bauer – Einführung und Information zum Universitätslehrgang (Foyer)

Abendprogramm
19.30-20.30 Lesung und Gespräch Klaus Maria Brandauer  (Details sind noch in Verhandlung)
20.30-22.00 Steh-Apéro (Foyer)

SONNTAG, 05. Mai

Plenarmoderation: Barbara Gawel

Sonntag, 05. Mai 2019

Plenarsaal (Europasaal)

09.15-10.00 V9 Karl Heinz Brisch, (D) Bindung – Trennung – Verlust – Neubeginn. Bindungsdynamiken in Beratung und Psychotherapie
10.00-10.45 V10 Reinhard Haller, (A) Über die Wurzeln des Destruktiven
10.45 Pause
11.15-12.00 V11 Gerd Rudolf,(D) Seelische Funktionen und ethisches Verhalten. Das Beispiel der strukturbezogenen Psychotherapie
12.00-12.45 V12 Christoph Kolbe, (D) Ich – Selbst – Person. Klärungen sowie existenzanalytische Anmerkungen zur Ich-Struktur
12.45-13.15 Doris Fischer-Danzinger im Gespräch mit  Gerd Rudolf und Christoph Kolbe zum Thema Struktur und Existenz
13.15 Verabschiedung
13.30 Kongressende