Samstag, 29. April

Kongressbüro

16.00-18.00 Eröffnung Kongressbüro – Vorab-Registratur/Anmeldung

Sonntag, 30. April

Plenarsaal (Livestream)

Plenarmoderation: Helene Drexler

07.30 Eröffnung Kongressbüro
09.00-09.15 Eröffnung durch den geschäftsführenden Vorstand Sabine Dungl-Nemetz
09.15-09.20 Begrüßung durch Helene Drexler
09.20-10.00 V1 Markus Angermayr (A), „There is a crack in everything“ Selbst-Improvisationen mit Angst
10.05-10.45 V2 Emmanuel J. Bauer (A), Ohne Angst kein waches Menschsein – Angst als Existenzial
10.45-11.15 Pause – Möglichkeit zum Austausch in der GLE-Lounge
11.20-12.00 V3 Jürgen Grimm (A), Corona – Krieg – Weltuntergang – Evolutionäre Quellen der Resilienz
12.05-12.45 V4 Ahmad Mansour (D), Integration ist mehr als Sprache plus Arbeit minus Kriminalität
12.45-14.30  Mittagspause – Möglichkeit zum Austausch in der GLE-Lounge

14.30-18.00 Parallele Symposia


19.45-21.00 V5 Peter Levine (USA)Trauma and paralyzing fear, anxiety and helplessness Helping our clients find a way out (Der Vortrag wird auf Englisch gehalten und ins Deutsche übersetzt.)

Ab 21.00 Steh-Apéro

Montag, 01. Mai

Plenarsaal (Livestream)

Plenarmoderation: Ingo Zirks

09.00-09.05 Begrüßung durch Ingo Zirks
09.05-09.45 V6 Alfried Längle (A), Unsicherheit – Beklemmung – Ängstlichkeit Stufen der Angst und ihr existentieller Grund
09.50-10.30 V7 Christoph Kolbe (D), Was unterscheidet Angststörungen von anderen psychischen Ängsten? Zusammenhänge – Differenzierungen – Charakteristika
10.30-11.00 Pause Möglichkeit zum Austausch in der GLE-Lounge
11.05-11.25 V8 Karin Matuszak Luss (D), Die vielen Gestalten der Grundangst
11.30-11.50 V9 Erika Luginbühl-Schwab (CH),Erwartungsängste und ihre Bedeutung für den Existenzvollzug
11.55-12.30 V10 Birgit  Hofmann (D), Panikattacken als „Versagen der Schwerkraft“
12.30-13.00  Schulendialog: Wege aus der Angst – Imke Hermann (D), Alfried Längle (A), Karin Matuszak-Luss (A) im Gespräch
13.00-14.30 Mittagspause Möglichkeit zum Austausch in der GLE-Lounge
14.35-14.55 V11 Esther Purgina (A), Und wenn ICH Angst habe? Ängste der Psychotherapeut:innen im therapeutischen Prozess
15.00-15.20 V12 Johannes Jurka (A), Die Angst des Mannes vor der Psychotherapie und die Angst der Existenzanalyse vor der Geschlechtlichkeit
15.25-15.45 V13 Edith Gouta-Holoubek (A), Altsein ist eine wunderbare Sache… Die Angst vor dem Alter als Spur zum Wesentlichen
15.45-16.15 Pause Möglichkeit zum Austausch in der GLE-Lounge
16.20-17.00 V14 Melanie Wolfers (A), Zuversicht: Eine Kraft, die Angst „einhegt“ und an ein neues Morgen glaubt

17.00 Verabschiedung

17.15 Kongressende