Rückblick

//Rückblick
Rückblick2019-06-18T15:49:48+02:00

Rückblick Kongress Salzburg 2019

Loading...
Hier können Sie Vorträge erwerben

Rückblick Kongress Dresden 2018

Loading...
Hier können Sie Vorträge erwerben

Rückblick Kongress Wien 2017

Uni Wien
Uni Wien
Einlass
Einlass
Alfried_Laengle_Begruessung
Alfried Längle – Begrüßung
Renate Bukovski
Renate Bukovski – Kongressleitung
Lilo Tutsch
Lilo Tutsch – Plenarreferentin
Karin Matuszak
Karin Matuszak-Luss – Plenarreferentin
Christoph Kolbe
Christoph Kolbe – Plenarreferent
Otto Binder
Otto Binder
Audimax
Audimax – Publikum
Markus Angermayr
Markus Angermayr – Plenarreferent
Doris Fischer-Danzinger
Doris Fischer-Danzinger – Plenarreferentin
Mathias Lohmer
Mathias Lohmer – Plenarreferent
Park
Erholung im Park
Helene Drexler
Helene Drexler – Moderation
Pause
Pause
Anna Buchheim
Anna Buchheim – Plenarreferentin
Rupert Dinhobl
Rupert Dinhobl – Plenarreferent
Alfried Laengle
Alfried Längle – Plenarreferent
Loading...

Samstag, 29. April 2017

Tagesleitung: Renate Bukovski
Raum: Audimax

  • 13.30 Eröffnung Kongressbüro
  • 15.30 – 15.40 Begrüßung, Alfried Längle, Wien (A)
  • 15.40 – 16.20 Alles viel zu intensiv – auch das Zuwenig, Lilo Tutsch, Wien (A)
  • 16.20 – 17.00 Multidimensionale Diagnostik und ätiopathogenetische Aspekte der Borderline Persönlichkeitsstörung in Abgrenzung zu Traumafolgestörungen, Karin Matuszak-Luss, Wien (A)
  • 17.00 – 17.30 P a u s e
  • 17.30 – 18.15 Das verletzte Selbst – Persönlichkeitsstörungen aus existenzanalytischer Sicht, Christoph Kolbe, Hannover(D)
  • 18.15 – 18.30 Paneldiskussion mit Lilo Tutsch, Karin Matuszak-Luss und Christoph Kolbe
  • 18.30 E n d e
  • 19.30 Stadtführung: Bader, Ärzte, Scharlatane – Auf den Spuren der Heilkunst
  • 19.30 Stadtführung: Verschlungene Pfade in der Altstadt
  • 19.30 Stadtrundgang zur Geisterstunde mit gruseligen Geschichten
  • 19.30 Exklusiv-Führung im Kunsthistorischen Museum: Schmerzhaft – Grenzgänger – Verteufelung und Idealisierung

Sonntag, 30. April 2017

Tagesleitung: Susanne Pointner
Raum: Audimax

  • 09.15 – 09.55 Beziehungsweise(n) – Grenzerfahrungen in der Gestaltung therapeutischer Beziehung, Markus Angermayr, Linz (A)
  • 09.55 – 10.40 Die (sichere) Fahrt auf der Hochschaubahn, Doris Fischer-Danzinger (A)
  • 10.40 – 11.20 P a u s e
  • 11.20 – 12.05 Beziehungsgestaltung mit Borderline-Patienten in der TFP (Transference Focused Psychotherapy), Mathias Lohmer, München (D)
  • 12.05 – 12.30 Dorisch Fischer-Danzinger, Markus Angermayr im Gespräch mit Mathias Lohmer
  • 12.30 – 13.00 P a u s e
  • 13.00 – 18.30 Parallele Symposia

Montag, 1. Mai 2017

Tagesleitung: Helene Drexler
Raum: Audimax

  • 09.15 – 10.05 Traumatische Bindungserfahrungen von Patientinnen mit Borderlinestörung, Anna Buchheim, Innsbruck (A)
  • 10.05 – 10.50 „Ich blute – daher bin ich.“ Zu Selbstverletzung und Suizidalität bei PatientInnen mit Borderline Persönlichkeitsstörung, Rupert Dinhobl, Salzburg (A)
  • 10.50 – 11.00 Rückfragen
  • 11.00 – 11.40 P a u s e
  • 11.40 – 12.30 Ohne Fühlen…? – Bin ich nicht! Vom verzweifelten Greifen des Menschen nach LebenAlfried Längle, Wien (A)
  • 12.30 – 13.20 Schematherapie bei Borderline-Patienten – macht das „Sinn“? Eckhard Roediger, Frankfurt (D)
  • 13.20 – 13.50 Alfried Längle im Gespräch mit Eckhard Roediger
  • 13.50 Verabschiedung
  • 14.00 Kongressende
Gesamtübersicht Vorträge/Workshops