REFERENTINNEN UND REFERENTEN IM PLENARPROGRAMM

ADENBECK Birgit, Dr.in

Psychotherapeutin (EA), zertifiziert in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Studium der Erziehungswissenschaften und Interventionsforschung, Lehrbeauftragte der Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

ANGERMAYR Markus, Mag. phil. fac. theol.

Psychotherapeut (EA), Philosoph, Lehrausbildner und Lehrsupervisor der GLE-International, Vorstandsmitglied der GLE-Österreich, selbsterfahrungsorientierte Reiseprojekte in Europa, Asien und Afrika (Trekkingunternehmungen)

BAUER Joachim, Univ.-Prof. Dr. med.

Arzt (Internist, Psychiater), Psychotherapeut, langjährig im Bereich der Neurowissenschaften erfolgreich als Forscher tätig. Er leitete Teilprojekte in mehreren Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft und wurde von der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie mit einem renommierten Forschungspreis geehrt. Bauer ist Autor viel beachteter Sachbücher (darunter mehrerer Bestseller), in denen er eine Brücke schlägt zwischen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen einerseits und Medizin, Psychotherapie und Pädagogik andrerseits. Professor Bauer lebt und arbeitet in Berlin, wo er eine Gastprofessur innehat und an mehreren Instituten lehrt.

Publikationen:

  • Warum ich fühle, was du fühlst. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone (2005)
  • Lob der Schule. Sieben Perspektiven für Schüler, Lehrer und Eltern (2007)
  • Warum unser Glück von ihr abhängt und wie sie uns krank macht (2013)
  • Die Wiederentdeckung des freien Willens (2015)
  • Wie wir werden, wer wir sind. Die Entstehung des menschlichen Selbst durch Resonanz (2019)
  • Fühlen, was die Welt fühlt – Über die Bedeutung der Empathie für das Überleben von Menschheit und Natur (2020)

BAUMANN Jürgen, Mag. theol., MSc

Psychotherapeut (EA), Theologe, Unternehmensberater, Business-Coach, Organisationsentwicklung, Führungskräfte-Entwicklung, Management-Trainer, Coach (Leadership, Team-Building, Konfliktlösung), Delegierter im Vorstand der GLE-International

BÖSEL Roland

Psychotherapeut (Integrative Gestalttherapie), Imago Therapeut und Imago-Workshop-Presenter

BÖSEL Sabine, Dr.in

Psychotherapeutin (Gesprächstherapie), Psychologin, Imago Therapeutin und Imago-Workshop-Presenterin

DORRA Helmut, Dipl.-Theol.

Studium der Philosophie, Theologie und Pastoralpsychologie. Existenzanalytiker und Logotherapeut. Heilpraktischer Psychotherapeut (EA). Coach und Lebensberater in freier Praxis. Lehrausbildner und Lehrsupervisor der GLE-International. Leiter der Akademie für Gerontopsychologie in Quickborn/Hamburg.

Publikationen:

–                 Selbstsein und Mitsein: Existenzanalytische Grundlagen für Psychotherapie und Beratung (gemeinsam mit Christoph Kolbe) (2020)

FARTACEK Clemens, Dr.

Psychotherapeut (EA), Psychologe, Vorstandsmitglied der GLE-Österreich

FELDER Markus, Dr. rer. nat.

Psychotherapeut (EA), Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Achtsamkeitslehrer (MBSR, MSC)

FIEDLER Knut, Dipl. Theol.

Psychotherapeut (EA), Theologe, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Existenzanalyse Schweiz (GES)

FISCHER-DANZINGER Doris, Mag.a

Psychotherapeutin (EA), Psychologin, Lehrausbildnerin und Lehrsupervisorin der GLE-International, Vorstandsmitglied und Stellvertretende Ausbildungsleiterin der GLE-Österreich und Ausbildungsleiterin der GLE-International

GAWEL Barbara, PhDr.in Mag.a

Psychotherapeutin (EA), Beraterin (EA), Pädagogin, Lehrsupervisorin der GLE-International

GÖRTZ Astrid, Mag.a Dr.in

Psychotherapeutin (EA), Klinische Psychologin, Univ. Lektorin an der Sigmund Freud Privatuniversität, Chefredakteurin der Zeitschrift EXISTENZANALYSE

GLATHE Steffen, Dr. med., MA

Facharzt für Radiologische Diagnostik, Arzt in Weiterbildung für Psychiatrie / Psychotherapie, Psychotherapeut (EA), Master of Theology, Autor, Publizist

Publikationen:

  • Vom Leben gezeichnet – zu Wort gekommen. Susan Blasius Bilder & Skulpturen. Steffen Glathe Texte (2017)
  • Komm her ins Kerzenlicht. Ich bin nicht bang, die Toten anzuschauen. (Leitfaden. Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer 3, 2017)
  • Es ist auch ein Leben gewesen. Spirituelle Intervention in der Psychiatrischen Therapie. (In: Ehm S, Giebel A (Hg) Geistesgegenwärtig behandeln. Neukirchner Theologie, 2016)

HALPERN Daniela, Mag.a

Psychotherapeutin (EA), Klinische- und Gesundheitspsychologin, Supervisorin, Coach, zertifizierte Traumatherapeutin (DeGPT), interdisziplinäre Forschung „Film und Therapie“ gemeinsam mit Arno Aschauer und Birgit Troger

KEUPP Heiner, Prof. em. Dr.

Geboren 1943, Studium der Psychologie und Soziologie in Frankfurt am Main, Erlangen und München. Diplom, Promotion und Habilitation in Psychologie. War von 1978 bis 2008 Professor für Sozial- und Gemeindepsychologie an der Universität München. Aktuell Gastprofessor an der Universität Bozen. Kommissionsvorsitzender für den 13. Kinder- und Jugendbericht der deutschen Bundesregierung zur Gesundheitsförderung und Prävention (2007 bis 2009). Arbeitsinteressen beziehen sich auf soziale Netzwerke, gemeindenahe Versorgung, Gesundheitsförderung, Jugendforschung, individuelle und kollektive Identitäten in der Reflexiven Moderne, bürgerschaftliches Engagement und Missbrauch in pädagogischen und kirchlichen Institutionen (Kloster Ettal, Stift Kremsmünster, Odenwaldschule). Mitglied der vom deutschen Bundestag beschlossenen Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs.

Publikationen:

  • Der Mensch als soziales Wesen (1998)
  • Grundkurs Psychologie (2001)
  • Erschöpfende Arbeit (2010)
  • Heraus aus der Ohnmachtsfalle. Psychologische Einmischungen (2013)
  • Schweigen – Aufdeckung – Aufarbeitung: Sexualisierte, psychische und physische Gewalt im Benediktinerstift Kremsmünster (2017)
  • Die Odenwaldschule als Leuchtturm der Reformpädagogik und als Ort sexualisierter Gewalt (2019)

KINAST Rainer, Mag. Theol.

Psychotherapeut (EA), Theologe, Coach, Unternehmensberater (Organisationsentwicklung, Führungskräfteentwicklung), 13 Jahre Leiter des Zentralbereiches Wertemanagement in der Vinzenz Gruppe, Geschäftsführer einer Pflegeorganisation

KOLBE Christoph, Dr. paed.

Psychologischer Psychotherapeut (Tiefenpsychologie, Existenzanalyse), Diplom-Pädagoge. In eigener Praxis tätig. Leiter des Norddeutschen Institutes der Akademie für Existenzanalyse und Logotherapie, diverse Veröffentlichungen und internationale Vortragstätigkeit. Leiter der Weiterbildungscurricula „Authentisch lehren, leiten und moderieren“, „PERLE: Personales Leadership. Trainingskonzept zur persönlichen Führungskompetenz“, „Authentisch lehren – Begegnung ermöglichen. Lehrgang für dialogische Prozessführung im Unterricht“. Lehrausbildner und Lehrsupervisor in Existenzanalyse. 2001 bis 2016 Gründungsvorsitzender der GLE-Deutschland, jetzt Ehrenvorsitzender. Präsident der GLE-International.

Publikationen:

–                 Selbstsein und Mitsein: Existenzanalytische Grundlagen für Psychotherapie und Beratung (gemeinsam mit Helmut Dorra) (2020)

LÄNGLE Alfried, Univ.-Doz. Dr. med. Dr. phil. MSc, DDr. h. c.

Geboren 1951. Studium der Medizin und Psychologie in Innsbruck, Rom, Toulouse und Wien; Klinischer Psychologe, Arzt für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin, Psychotherapeut, Lehrtherapeut (GLE), ao. Prof. an der Psychologischen Fakultät der HSE Moskau, Dozent an der Psychologischen Fakultät Klagenfurt, Gastprofessor an der SFU (Wien), Präsident der Internationalen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE-International) mit Sitz in Wien bis 2017. 2002 bis 2008 Vizepräsident der International Federation for Psychotherapy (IFP), psychotherapeutische Praxis in Wien.

Publikationen:

–          Erfüllte Existenz  Entwicklung, Anwendung und Konzepte der Existenzanalyse (2011)-          Existenzanalyse  Zugänge zur existentiellen Psychotherapie (2016)

LÄNGLE Silvia, Dr.in phil.

Psychotherapeutin (EA), Schwerpunkt Wissenschaftstheorie und phänomenologische Forschung

LUGINBÜHL-Schwab Erika, Dr.in med., lic. phil.

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP sowie Existenzanalytikerin mit eigener psychiatrisch-psychotherapeutischer Praxis in Hinterkappelen bei Bern. Lehrausbildnerin und Lehrsupervisorin der GLE-International, Co-Präsidentin und Ausbildungsleiterin der Gesellschaft für Existenzanalyse Schweiz.

POINTNER Susanne, Mag.a

Psychologin, Psychotherapeutin (Existenzanalyse), Lehrtherapeutin der GLE-International. Coach, Trainerin, Buchautorin. Internationale Lehr- und Vortragstätigkeit, Lektorin an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien. Entwicklung und Leitung der GLE-Weiterbildung „Existenzanalytische Paartherapie“ und des Lehrgangs „Existenzanalyse in Organisationen“. Leitung des Wiener Instituts der GLE Österreich, Vorstandsmitglied der GLE-International.

Publikationen:

  • Die Wiederentdeckung der Berührbarkeit. Warum Gefühle wieder salonfähig sind (in Zusammenarbeit mit Josef Bruckmoser) (2018)
  • Adam wo bist Du? Eva was tust Du? Befreiung aus Isolation und Abhängigkeit in Paarbeziehungen. (2016)

RICHTER Eva, MMag.a Dr.in

Psychologin, Psychotherapeutin (EA), Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, Lehrbeauftragte der Weiterbildung in Kinder- und Jugendpsychotherapie (VÖPP), tätig beim Kinderhilfswerk und in freier Praxis

ROSA Hartmut, Univ.-Prof. Dr.

Geboren 1965 im Schwarzwald. Seit 2005 Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und seit 2013 zugleich Direktor des Max-Weber-Kollegs an der Universität Erfurt. Davor lehrte er an der Universität Augsburg, an der Universität Duisburg-Essen und an der New School for Social Research in New York. 2016 war er als Gastprofessor an der FMSH in Paris. Er promovierte 1997 an der Humboldt-Universität zu Berlin und habilitierte sich 2004 in Jena. 2006 erhielt er den Thüringer Forschungspreis für Grundlagenforschung, 2016 den Tractatus Preis für philosophische Essayistik, 2018 den Erich-Fromm-Preis und den Watzlawik-Ehrenring. Er leitet mehrere Forschungsprojekte, darunter die von der DFG geförderte Kollegforschergruppe „Landnahme, Beschleunigung, Aktivierung. Dynamik und (De-)Stabilisierung moderner Wachstumsgesellschaften“. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und weltweit rezipiert.

Publikationen:

  • Unverfügbarkeit (2018)
  • Resonanz: Eine Soziologie der Weltbeziehung (2016)
  • Lost in Perfection: Impacts of Optimisation on Culture and Psyche (gemeinsam mit Vera King, Benigna Gerisch) [erscheint demnächst auf Deutsch im Suhrkamp-Verlag unter dem Titel: Lost in Perfection. Zur Optimierung von Gesellschaft und Psyche]

SATTLER Marc

Psychotherapeut (EA), Co-Ausbildner in der Weiterbildung „Existenzanalytische Paartherapie“

SCHMIDT Gunther, Dr. med. Dipl. rer. pol.

Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ärztlicher Direktor der sysTelios Privatklinik Siedelsbrunn für Psychotherapie und psychosomatische Gesundheitsentwicklung und Leiter des Milton-Erickson-Instituts Heidelberg. Mitbegründer des Heidelberger Instituts für systemische Forschung und Beratung, der Internationalen Gesellschaft für Systemische Therapie (IGST), des Carl-Auer-Verlags, des Helm-Stierlin-Instituts in Heidelberg und des Deutschen Bundesverbands Coaching (DBVC), 2. Vorsitzender der Milton-Erickson-Gesellschaft (MEG) von 1984-2004 und Ausbilder der MEG, Lehrtherapeut, Lehrender Supervisor der SG und der DGSF, Senior Coach des DBVC.
Begründer des hypnosystemischen Ansatzes für Kompetenz-Aktivierung und Lösungsentwicklung in Therapie/Beratung/Coaching/Team- und Organisationsentwicklung. 2011 erhielt Gunther Schmidt den Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche, 2014 den MEG-Preis, 2015 den Coaching Award der deutschen Coaching Convention und 2017 den winwinno-Preis der Fördergemeinschaft Mediation DACH e.V., Deutschland, Austria, Schweiz (Dachgesellschaft der deutschsprachigen Mediationsverbände).

Publikationen:

  • Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung (2018)
  • Liebesaffären zwischen Problem und Lösung: Hypnosystemisches Arbeiten in schwierigen Kontexten (2019)

TROGER Birgit, Mag.a

Psychotherapeutin (EA), Studium der Theater-, Film- und Medienwisschenschaft, Supervisorin, Coach, zertifizierte Traumatherapeutin (DeGPT), interdisziplinäre Forschung „Film und Therapie“ gemeinsam mit Arno Aschauer und Daniela Halpern

WILLUTZKI Ulrike, Prof. Dr.in phil.

Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und seit 2013 Lehrstuhlinhaberin für „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ am Departement für Psychologie der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke. Dort leitet sie die Universitäre Psychotherapeutische Ambulanz des Departements für Psychologie und Psychotherapie der Universität Witten. Im Rahmen der Ausbildung psychologischer Psychotherapeut*innen bietet sie Kurse und Supervision im Bereich Verhaltenstherapie und Systemische Therapie an. Zu ihren klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkten gehören affektive Störungen, soziale Angststörungen, Ressourcenaktivierung in der Psychotherapie, Supervision, Online-Interventionsangebote sowie Ausbildungsforschung. Sie ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie und Past-Chair des Steering Committes der SPRISTAD-Studie (Society of Psychotherapy Research Interest Section on Therapist Training an Development).

Publikationen:

  • Ressourcenaktivierung in der Psychotherapie (gemeinsam mit Tobias Teismann) (2013)

ZIRKS Ingo, Dipl. Psych.

 Psychotherapeut (EA), Psychologischer Psychotherapeut, Lehrtherapeut und -supervisor der GLE-International, Verhaltenstherapeut, Psychoonkologe, Körperpsychotherapeut, Sexualtherapeut. Vorsitzender der GLE-D, Mitglied des Leitungsteams des Berliner Institutes der Akademie für Existenzanalyse. In eigener Praxis tätig.

REFERENTINNEN UND REFERENTEN IN DEN SYMPOSIA

Informationen folgen in Kürze