Vorschau

//Vorschau
Vorschau2019-10-17T12:29:18+02:00

Vorschau

VORSCHAU Kongresse ab 2021

Internationaler Kongress 2021 Wien

Zum Thema:

Wege zur Authentizität           

Ich-Sein in einer agilen Gesellschaft

Plenarvorträge (u.a.): Reinhard HALLER, Otto KERNBERG, Christoph KOLBE, Alfried LÄNGLE, Michael LEHOFER, Ariadne von Schirach,  Karin Steinert 
Symposia: Psychotherapie und Beratung, Organisationsentwicklung,
Jugendphänomene, Leib & Erotik, Gesellschaft/Ethik/Philosophie,
Forschung, Einführung in die Existenzanalyse

CALL FOR PAPERS

Wege zur Authentizität
Ich-Sein in einer agilen Gesellschaft
Internationaler Kongress der GLE-International
1. – 2. Mai 2021, Wien

In einer Gesellschaft, in der sich die Dinge fast täglich ändern, in der sich die Menschen ständig neuen
Herausforderung gegenüber sehen und sich auf den neuesten Stand bringen müssen – sei es im Job,
in der Nutzung neuer Technologien, in der Kommunikation über soziale Medien oder im Kampf um
ewige Jugend durch Fitness und gesunde Ernährung – ist der Einzelne einer kaum zu bewältigenden
Anforderung, die oft in Überforderung mündet, ausgesetzt.
In unserem Kongress soll die Frage im Mittelpunkt stehen wie der Einzelne den gesellschaftlichen
Forderungen standhalten kann und welche Fehlentwicklungen absehbar sind. Dazu sollen folgende
Symposia angeboten werden: Psychotherapie und Beratung; Jugendphänomene; Leib und Erotik;
Gesellschaft, Ethik und Philosophie; Wirtschaft. Innerhalb dieser Symposia werden Beiträge in Form
von Vorträgen (ca. 30 Minuten) oder Workshops (ca. 90 Minuten) angeboten.
Falls Sie dazu einen Beitrag gestalten möchten, sind Sie herzlich eingeladen, Ihren Themenvorschlag
bis spätestens 30. 11. 2019 an folgende email-Adresse zu schicken: steinert.karin@drei.at
Für Ihre Einsendung benötigen wir:

1. Titel & Untertitel des Beitrags (wenn der Titel fachlich abstrakt ist, dann den Untertitel umgangs￾und alltagssprachlich wählen – oder umgekehrt)

2. Abstract-Text (maximal 700 Zeichen inkl. Leerzeichen) soll beinhalten: Problemaufriss als
Hinführung, Benennen der Kernaussage, 2-3 Problemstellungen, die hinsichtlich der Kernthese
erarbeitet werden sollen

3. Angaben zu Ihrer Person

Wir möchten Sie informieren, dass wir keine Garantie geben können, dass die eingesendeten Beiträge
auch angenommen werden können. Die Abstracts werden dem Kongressteam und den
SymposiaorganisatorInnen vorgelegt, diese entscheiden, ob der Beitrag ins Gesamtkonzept passt und
aufgenommen werden kann.

Wir freuen uns über Ihre Ideen zu möglichen Beiträgen!

Für die Kongressleitung Wien 2021

Helene Drexler, Susanne Pointner und Christoph Kolbe